Ungarisch als Sprache der Europäischen Union

Seit 2004 ist Ungarisch Amtssprache der Europäischen Union und damit als Standard auf Bedienungsanleitungen und technischen Dokumentationen vorgesehen. Innerhalb der Union steht Ungarisch mit 13,5 Millionen Sprechern an 9. Stelle. Es ist die einzige nicht-indoeuropäische Sprache, die im mitteleuropäischen Raum gesprochen wird. Sie gehört zusammen mit Samisch, Estnisch, Finnisch und einer Reihe von im europäischen Russland und in Nordsibirien gesprochenen Sprachen zur uralischen Sprachfamilie, denen auch eine (unter Sprachwissenschaftlern umstrittene) Verwandtschaft zum Koreanischen nachgesagt wird.

Neben den 9,5 Millionen Ungarn gibt es insgesamt ca. 3 Millionen Menschen in  Rumänien, Serbien, der Ukraine und der Slowakei, die Ungarisch als Muttersprache sprechen.

Der Sprachwissenschaftler Jacob Grimm hat das Studium des Ungarischen allen empfohlen, die neue, einfach zu erlernende Plansprachen schaffen wollen. Tatsächlich wäre es möglich, Ungarisch wie eine Programmiersprache darzustellen, in der der Stamm den Befehl und die Endungen die Optionen darstellen würden.

Transline bietet Ihnen eine Übersetzung Ihrer Dokumentationen in alle 23 Amtssprachen der Europäischen Union an.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns

+49 7121 9463-0

+49 7121 9463-150

anfrage@mytransline.de

 

 

Fordern Sie gleich Ihr individuelles Angebot an!