06.09.2017

Transline unterstützt abenteuerliche Aktion zum Schutz des Wassers und der Flüsse

Auf dem Stand-up-Paddle für guten Zweck von München bis zum Schwarzen Meer. Transline übersetzt als Sponsor Aktions-Website in acht Sprachen.

Reutlingen/München/Tulcea (Rumänien), den 28. August 2016 – Wenn Pascal Rösler Ende September die rumänische Stadt Tulcea passiert und das Donaudelta erreicht, liegen rund 2.500 Kilometer hinter ihm. Zurückgelegt auf einem Stand-up-Paddle und im Dienste einer guten Sache: Der Münchner macht mit seiner Aktion auf den Schutz des Wassers und der Flüsse aufmerksam. Das Reutlinger Unternehmen Transline unterstützt ihn dabei mit seiner Kernkompetenz – der Übersetzung seiner Website in acht Sprachen und seiner Blog-Einträge ins Englische.

Die halbe Strecke ist geschafft. Pascal Rösler ist inzwischen in der Nähe der serbischen Hauptstadt Belgrad angelangt. Bis zum Ziel seiner abenteuerlichen Reise auf einem Stand-up-Paddle, einer Art Surfbrett, das stehend „gefahren“ und mittels Stechpaddel gesteuert wird, hat er noch mehr als tausend Kilometer auf der Donau, Europas längstem Fluss, zurückzulegen.

Mit seiner spektakulären Aktion will der Münchner auf die Gefährdung einer unserer wichtigsten Lebensgrundlagen hinweisen: Wasser. Zu diesem Zweck hat er vor Antritt seiner Reise von München bis zum Schwarzen Meer den gemeinnützigen Verein „Pure Water for Generations e.V.“ gegründet. „Wir haben uns dabei zum Ziel gesetzt, nationale und internationale Renaturierungsprojekte an Flüssen zu unterstützen sowie Bildungsprojekte zum Thema Wasser zu fördern“, erklärt er.

Transline unterstützt die Aktion mit seiner Kernkompetenz: Der Übersetzungsdienstleister übersetzt die Geschichten, die Pascal Rösler während seiner Tour auf seinem Blog streut, ins Englische und die Texte auf seiner Website in acht Sprachen: Bulgarisch, Englisch, Kroatisch, Rumänisch, Serbisch, Slowakisch, Slowenisch, Ukrainisch und Ungarisch. „Damit bedienen wir die Sprachen der Länder, die an Pascal Röslers Route liegen“, so Transline-Geschäftsführerin Katja Schabert. „Und wir helfen ganz praktisch, dass sein Einsatz für den Schutz unserer Gewässer und für sauberes Wasser auch überall dort verstanden wird, wo er unterwegs ist.“

Weiterführende Informationen:

www.pure-water-for-generations.com

www.sup-muenchen-schwarzesmeer.de

Kontakt:

Christof Czech (Vorstand Pure Water for Generations e.V.)
christof[at]pwfg.blue
+49 (0)176 634 21 737