05.09.2017

Transline auf der tekom 2017

Informationen und Vorträge auf der Jahrestagung in Stuttgart vom 24. – 26.10.2017. Same procedure as last year? Fast! Denn auch in diesem Jahr bereichert Sprachdienstleister Transline die internationale Fachmesse für technische Kommunikation mit Informationen rund um Übersetzung, Terminologie und Prozessmanagement.

Aber: Unsere Besucher werden dieses Mal ganz genau hinschauen müssen, denn wir präsentieren uns auf der diesjährigen Messe erstmals im neuen Corporate Design – Also: Nicht vorbeilaufen an Stand 2/C08, denn es ist einiges geboten:

Freuen Sie sich auf ein neues Gewinnspiel am Transline Stand! Und am Mittwoch, den 25. Oktober auf ein gemütliches Bier zum Feierabend...

Herzlich eingeladen sind Sie auch zu unseren spannenden Tagungsbeiträgen:

Dienstag, 24. Oktober, 14:45 Uhr, Raum C7.2:

Einführung in Simplified Technical English (STE)

Oksana Mikitisin, Transline Deutschland GmbH

Was ist STE? Wer verwendet es? Wie sinnvoll und nützlich ist es für deutschsprachige Redakteure, die auf Englisch schreiben? Wie setzt man STE erfolgreich ein? Unser Vortrag geht auf all diese Fragen ein und stellt wichtige Regeln und Prinzipien vor.

Mittwoch, 25. Oktober, 14:45 Uhr, Raum C7.3:

Von gewachsener Vielfalt zu einem standardisierten Übersetzungsprozess

Viktor Rempel, Miele & Cie. KG, Gütersloh
Adrian Schröder, Miele & Cie. KG, Gütersloh
Saša Tripković, Transline Deutschland GmbH

Wie gelingt bei Miele das globale Vernetzen aller Beteiligten am Übersetzungsprozess? Und wie ein effizientes Rückfragenmanagement – oft über Landesgrenzen hinweg? Wie fließen hier SAP-generierte Abkürzungen direkt in die Terminologie ein? Und wie erreicht man eigentlich einen hohen Automatisierungsgrad? Dieser Best-Practice-Vortrag beleuchtet beispielhaft das Szenario des Zentralisierens im Bereich Übersetzungsdienstleistungen und darüber hinaus.

Donnerstag, 26.Oktober, 11:15 Uhr, Raum C7.3:

Mix it, baby: Vom richtigen Verhältnis zwischen Übersetzung und Adaption 

Dr.-Ing. Wolfgang Sturz, Transline Gruppe GmbH

Muss der Leser einer Übersetzung die Kultur des ausgangssprachlichen Textes kennen? Oder müssen Texte nicht nur wortgetreu übersetzt, sondern auch an die Kulturen der Zielsprachen adaptiert werden? Vor dem Hintergrund dieser Fragen betrachtet der Vortrag verschiedene Textarten und zeigt auf, was beim Erstellen von Texten für global verstreute Zielgruppen zu beachten ist.

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns. So haben wir selbst im Messetrubel genügend Zeit für Sie. Und lesen Sie unseren tekom-Newsletter. Mehr Informationen zum Event finden Sie auf der tekom-Website.

Auf Ihren Besuch am Stand und bei den Vorträgen freut sich Ihr Transline Messeteam!