Katja Schabert – Geschäftsführerin Transline Deutschland

30.04.2021

Mehr Übersetzungen in Life Sciences und eCommerce

In Corona-Zeiten profitiert die Branche von neuen Wachstumsmärkten

Die deutsche Wirtschaft hängt stark vom Export ab. Entsprechend bleibt die Nachfrage nach Übersetzungsdienstleistungen hoch. Und deshalb hat die Unternehmensgruppe Transline mit Hauptstandort in Reutlingen auch in Corona-Zeiten eine gute Auftragslage. „Viele unserer Mitarbeiter sind zwar noch im Homeoffice, wir haben aber alle Mitarbeiter voll beschäftigen können“, berichtet Katja Schabert, Geschäftsführerin der Transline Deutschland GmbH, im Gespräch mit dem GEA.

Nach vorläufigen Daten habe der Umsatz...

Weiterlesen  

Mit freundlicher Genehmigung des Reutlinger General-Anzeigers.