Hebräisch, die wiederbelebte Sprache

Hebräisch ist die einzige Sprache der Welt, die als Muttersprache bereits ausgestorben war und dann erfolgreich wiederbelebt wurde. Neuhebräisch(Hebräisch עברית Iwrit) ist die bewusst geplante Weiterentwicklung des Alt- und Mittelhebräischen, das seit fast 2000 Jahren nur noch schriftlich weitergegeben wurde. Seit dem Beginn des 20 Jahrhunderts und vor allem infolge der Staatsgründung von Israel 1948 wurde Hebräisch revitalisiert und ist heute Muttersprache von 5 Millionen Menschen.

Viele umgangssprachliche Ausdrücke wurden zunächst vor allem aus dem Russischen und dem Arabischen übernommen. Auch aus anderen Sprachen, wie zum Beispiel Englisch, Deutsch, Jiddisch und Französisch, wurden Wörter entliehen, um so eine Sprache für den noch zu gründenden jüdischen Staat zu schaffen. Sowohl Wortschatz als auch Grammatik wurden des öfteren an die Muster europäischer Sprachen angeglichen. Mit der vermehrten Einwanderung der Arabisch sprechenden orientalischen Juden gewann das Neuhebräische zusätzlich etwas von seinem ursprünglichen semitischen zurück.

In Israel selber gibt es zwei unterschiedliche Arten der Aussprache des Hebräischen, die sich auch im Schriftbild niederschlagen: Das Aschkenasische und das Jerusalemer Sephardim. Letzteres gilt als Standard in den staatlichen israelischen Medien.

Die geschichtlich gewachsenen kulturellen und ethnischen Unterschiede zwischen aschkenasischen und sephardischen Juden finden im gemeinsamen Staat Israel ihren Platz. Israel vereint heute neben der aschkenasischen und sephardischen Linie auch das orientalische und äthiopische Judentum zu einer multikulturellen Nation. Bei Hebräisch-Übersetzungen sollten diese kulturellen Unterschiede insbesondere bei Medienübersetzungen beachtet werden. Transline arbeitet mit kompetenten Hebräisch-Übersetzern zusammen, die eine optimale Übersetzung gewährleisten.

Fachgebiete für Ihre Hebräisch-Übersetzung

Translines Hebräisch Übersetzer und unser Projektmanagement-Team haben sich für Ihre Hebräisch Übersetzung u. a. auf die folgenden technischen Fachgebiete (Industrie und Technologie) spezialisieren können:

  • Hebräisch in der Medizin, Medizintechnik und Pharmazeutik
  • Hebräisch in der Bauindustrie
  • Hebräisch im Umweltschutz und in der Umwelttechnik
  • Hebräisch in der Biotechnologie
  • Hebräisch in der Chemie
  • Hebräisch in der Elektroindustrie
  • Hebräisch in der Energieerzeugung
  • Hebräisch in der Hardware
  • Hebräisch in der Informationstechnologie
  • Hebräisch in der Kommunikation
  • Hebräisch in der Luft- und Raumfahrttechnik
  • Hebräisch in der Automobilindustrie
  • Hebräisch im Maschinenbau und Anlagenbau
  • Hebräisch in der EDV
  • Hebräisch in der Metallindustrie
  • Hebräisch in der Telekommunikation
  • Hebräisch in der Verpackungsindustrie
  • Hebräisch in der Papierindustrie
  • Hebräisch in der Pharmaindustrie
  • Hebräisch in der Pneumatik
  • Hebräisch in der Software
  • Hebräisch für Baumaschinen und Baufahrzeuge